Wasserfreunde Spandau 04 - Moderner Fünfkampf

Prämiert am 20. September 2011 in Berlin

Leon Schwiekendick und Mixedpartnerin Ale als frisch gebackene Europameister der Jugend B 2011 in Tata (Ungarn).
Leon Schwiekendick und Mixedpartnerin Ale als frisch gebackene Europameister der Jugend B 2011 in Tata (Ungarn).

Schießen, Fechten, Schwimmen, Reiten, Laufen – alles auf höchstem Niveau, alles an einem Wettkampftag. Der Moderne Fünfkampf stellt enorme Anforderungen an die Athleten. Umso wichtiger ist eine gezielte Talentförderung, wie sie die Wasserfreunde Spandau 04 leisten. Die Auszeichnung mit dem „Grünen Band 2011“ soll die Berliner auf ihrem Weg unterstützen.

 

Sicher, spätestens im Wettkampf ist jeder Moderne Fünfkämpfer ganz auf sich gestellt. Das gilt auch für die jungen Sportler der Wasserfreunde Spandau. Bei den Berlinern herrscht dennoch echter Teamspirit, der sich nicht zuletzt in gemeinsamen Aufbau- und Verbesserungsaktionen an den vereinseigenen Sportstätten ausdrückt. Darüber hinaus werden in Spandau auch die Eltern eng in die Vereinsarbeit eingebunden. Regelmäßige Fahrdienste und Wettkampfbegleitungen, sogar zu internationalen Wettbewerben im Ausland, beweisen das große Engagement. Zudem schaffen Familien, die näher an den Trainingsstätten leben, immer wieder Übernachtungsmöglichkeiten für auswärtige Kinder und Jugendliche.

 

Ein weiteres Plus der Spandauer Fünfkämpfer ist ihre internationale Ausrichtung. Der ohnehin bunte Nationen-Mix innerhalb der Trainingsgruppe wird regelmäßig durch Besucher aus Tschechien, Großbritannien und Irland erweitert, die das Landesleistungszentrum Berlin zu gemeinsamen Trainingslagern nutzen. In die durchgehend positive Bewertung durch die Jury flossen diese Soft-Skills ebenso ein wie die grundlegenden Prämierungskriterien, die neben weiteren Feldern – von der Schulkooperation über die Talentsichtung bis hin zur Kaderförderung – reichen.

 

Ein tolles Team, ein funktionierendes Vereinsleben und optimale Talentförderung – kein Wunder, dass die jungen Spandauer in den letzten Jahren immer wieder nationale und internationale Erfolge im Modernen Fünfkampf erzielen konnten. So entwickelten sich 2010 vor allem Franziska Hanko, Raoul Schwiekendick und Gero Baltschukat zu wahren Erfolgsgaranten. Die A-Jugendliche Hanko startete bei den Olympischen Jugendspielen 2010 in Singapur für Deutschland, wurde Deutsche Meisterin ihrer Altersklasse und holte EM-Bronze in der Staffel. Schwiekendick (im Bild) wurde Deutscher B-Jugend-Meister und holte bei den Europameisterschaften Silber in der Mixed-Staffel, Baltschukat krönte seine vergangene Saison mit dem Deutschen Meistertitel der C-Jugendlichen.

 

Zur Homepage des Vereins >>>

 


  • Leon Schwiekendick und Mixedpartnerin Ale als frisch gebackene Europameister der Jugend B 2011 in Tata (Ungarn).
    Leon Schwiekendick und Mixedpartnerin Ale als frisch gebackene Europameister der Jugend B 2011 in Tata (Ungarn).

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.