Wirtschaftsdaten zu den Olympischen Spielen Sydney

PriceWaterhouseCooper und der Staat New South Wales veröffentlichten einen Bericht zu den Auswirkungen der Olympischen Spiele 2000 auf Wirtschaft und Handel

PriceWaterhouseCooper veröffentlichte Bericht im Internet

Das Unternehmen PriceWaterhouseCoopers hat im Auftrag des Departments of State und Regional Development des Bundesstaates New South Waltes eine Studie zu den Auswirkungen der Olympischen Spiele 2000 auf Wirtschaft und Handel erarbeitet. Die vorgestellten Daten sind möglicherweise auch im Hinblick auf die Olympiabewerbung in Deutschland 2012 interessant.

 

Der Bericht verwertet Daten bis einschließlich Dezember 2001. Er geht von substantiellen Vorteilen für die Stadt Sydney, die Region New South Wales und Australien durch die Austragung der Spiele 2012 aus. Unter anderem werden dabei aufgeführt: ca. 3 Milliarden A$ an neuen wirtschaftlichen Investitionen und Sportinfrastruktur, 500 weitere Millionen A$ in Verträgen und Investitionen in der Region New South Wales, Aufwendungen in Höhe von sechs Milliarden A$ für die infrastrukturelle Entwicklung, wirtschaftliche Abkommen im Wert von mehr als 1,2 Milliarden A$ in den Jahren 1993-2007, mehr als 6 Milliarden A$ Ausgaben durch Touristen während eines Aufenthaltes in Australien, ein gesteigertes wirtschaftliches Profil für Sydney, New South Wales und Australien durch entsprechende Darstellungen im Wert von über 6,1 Millionen A$.

 

Der Bericht geht davon aus, dass Stadt, Land und Region durch die Olympischen Spiele außerdem einen Bekanntheitsgrad erreichten, der sich auch langfristig als Magnet für den inneraustralischen und internationalen Tourismus erweisen wird.

 

Vorteile für Wirtschaft und Handel beschreibt der Bericht in den Bereichen "Entwicklungen im Handel und Anregung von Investitionen", "Aufbau von Einrichtungen und unterstützender Infrastruktur", "Tourismus und Einzelhandel" sowie "Olympische Aktivitäten". Bei den Olympischen Aktivitäten wird der Verkauf von Fernsehrechten mit mehr als 6 Milliarden A$, die Übernahme von Sponsorships mit 680 Millionen A$ und der Ticketverkauf mit mehr als 610 Millionen A$ angegeben.

 

 

 

 



Weitere Links:
Der Bericht und alle Daten im Internet:



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.