Tag 3 in Tokio bringt Bronze für Team D

Slalomkanute Sideris Tasiadis holte mit Bronze das einzige Edelmetall am heutigen Montag. Ansonsten gab es Licht und Schatten für das Team Deutschland in Tokio.

In Rio war es Silber, in Tokio freut sich der Augsburger Sideris Tasiadis aber auch über die Bronzemedaille. Foto: picture-alliance
In Rio war es Silber, in Tokio freut sich der Augsburger Sideris Tasiadis aber auch über die Bronzemedaille. Foto: picture-alliance

Kanuslalom

Slalom-Kanute Sideris Tasiadis hat Bronze gewonnen. Im Canadier-Einer landete der 31-Jährige im Finale hinter dem Slowenen Benjamin Savsek sowie Lukas Rohan aus Tschechien und holte damit die dritte deutsche Medaille in Japan. Für Tasiadis ist es nach Silber in London 2012 die zweite Podestplatzierung bei Olympischen Spielen.

Handball

Die deutschen Handballer haben im zweiten Gruppenspiel ihren ersten Sieg eingefahren. Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason gewann gegen Argentinien am Ende souverän mit 33:25 und hat einen ersten Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht. Zum Auftakt hatte das deutsche Team gegen Europameister Spanien 27:28 verloren.

Hockey

Die deutschen Hockey-Männer haben in ihrer zweiten Begegnung die erste Niederlage kassiert. Gegen Welt- und Europameister Belgien verlor die Mannschaft von Bundestrainer Kais al Saadi nach einem Fehlstart 1:3. Die Frauen um Bundestrainer Xavier Reckinger blieben mit einem verdienten 2:0 gegen Indien auch im zweiten Spiel makellos.

Kunstturnen

Die deutschen Kunstturner sind in der olympischen Mannschaftsentscheidung in Tokio über eine Nebenrolle nicht hinausgekommen. Die Schützlinge von Trainer Waleri Belenki belegten bei acht Teams nur den achten Platz. Der Sieg ging an das ROC-Team, es ist das erste olympische Team-Gold für russische Turner seit 25 Jahren. Die Plätze zwei und drei belegten Japan und China.

Schwimmen

Im Duell zwischen US-Star Katie Ledecky und der australischen Herausforderin Ariarne Titmus hat Isabel Gose aus Magdeburg im Finale über 400 m Freistil einen starken sechsten Platz belegt. Titmus besiegte die 15-malige Weltmeisterin Ledecky mit einem starken Schlussspurt. Vize-Weltmeisterin Sarah Köhler schwamm als Sechste ins Finale über 1500 m.

Der britische Schwimmstar Adam Peaty hat seinen Olympiasieg von Rio über 100 m Brust in Tokio bestätigt. Seinen eigenen Weltrekord verpasste der 26-Jährige um fünf Zehntelsekunden. Zuvor hatte die kanadische Weltmeisterin Margaret MacNeil die schwedische Schwimm-Königin Sarah Sjöström über 100 m Schmetterling vom Thron gestoßen.

Tennis

Jan-Lennard Struff hat Novak Djokovic bei dessen Angriff auf den Golden Slam nicht stoppen können. Der 31-Jährige aus Warstein musste sich dem Weltranglistenersten aus Serbien in der zweiten Runde mit 4:6, 3:6 geschlagen geben. Alexander Zverev und Dominik Koepfer erreichten hingegen das Achtelfinale. Im Frauen-Einzel schied Anna-Lena Friedsam als letzte Deutsche gegen French-Open-Finalistin Anastasia Pawljutschenkowa aus Russland aus.

Tischtennis

Timo Boll ist mit einem souveränen Sieg in seine sechsten Olympischen Spiele gestartet. Der 40 Jahre alte Europameister bezwang Werder Bremens kasachischen Bundesliga-Spieler Kirill Gerassimenko nach Startschwierigkeiten klar mit 4:1 und zog zum sechsten Mal ins Achtelfinale ein. Europameisterin Petrissa Solja dagegen schied durch ein 3:4 gegen die Kanadierin Mo Zhang aus.

Beachvolleyball

Olympiasiegerin Laura Ludwig und Margareta Kozuch haben ihr Achtelfinal-Ticket gelöst. Das Hamburger Duo setzte sich gegen die Japanerinnen Miki Ishii/Megumi Murakami mit 2:0 durch. Karla Borger und Julia Sude müssen nach dem 0:2 gegen die kanadischen Weltmeisterinnen Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes hingegen weiter das frühe Aus fürchten.

Mountainbike

Der britische Mountainbiker Thomas Pidcock hat die Goldmedaille im Cross-Country-Rennen gewonnen. Der 21-Jährige setzte sich vor dem WM-Zweiten Mathias Flückiger aus der Schweiz durch. David Valero aus Spanien holte knapp vor Rio-Olympiasieger Nino Schurter aus der Schweiz Bronze. Manuel Fumic erreichte bei seiner fünften und letzten Olympia-Teilnahme den 28. Rang, Maximilian Brandl kam als 21. ins Ziel.

Schießen

Nadine Messerschmidt hat eine Medaille im Skeetschießen knapp verpasst. Die 27 Jahre alte Sportsoldatin belegte im Finale mit 26 Treffern den fünften Rang. Gold ging an Amber English aus den USA vor Diana Bacosi aus Italien und der Chinesin Wei Meng.

(Quelle: SID)


  • In Rio war es Silber, in Tokio freut sich der Augsburger Sideris Tasiadis aber auch über die Bronzemedaille. Foto: picture-alliance
    In Rio war es Silber, in Tokio freut sich der Augsburger Sideris Tasiadis aber auch über die Bronzemedaille. Foto: picture-alliance

Partner TEAM DEUTSCHLAND